Hexenhaus











Einträge ges.: 1582
ø pro Tag: 0,5
Kommentare: 2474
ø pro Eintrag: 1,6
Online seit dem: 18.07.2008
in Tagen: 3294

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Heimat

Mühle und Kloster

Heute mußte ich meine Mittlere und ihre Freundin über die Dörfer zur Freundin heimfahren... und, hey, ich hab ja URLAUB!!!

Also hab ich mir die Freiheit genommen und bin nach Katzbrui zur Mühle gefahren und bin da mit Ronja ein bißle spazierengegangen ;-)

Hier eine hübsche, lebendige, sprudelnde Quelle:




In einem Wildgehege gabs ein Rudel wunderschöner Rehe mitsamt einem Hirsch mit wunderschönem Geweih... Erst sind sie vor Ronja davongelaufen, aber dann kamen ein paar immer näher an den Zaun und zwei Ricken wollten doch glatt mein armes Hundle angreifen!!??!! REHE! Ich dachte immer, wunder und wie scheu die sind... Mein armes Hundle.. aber Ronja war überhaupt nicht beeindruckt ;-))





Und auf der Rückfahrt gabs wieder einen herrlichen Ausblick auf Ottobeuren (Na, Engelbert, das wär doch was für die Sommerreise!):




Und da ich schon seit JAHREN endlich mal die wunderschöne Bibliothek des Klosters anschauen will, nahm ich die Gelegenheit gleich wahr, so ganz ohne Kinder unterwegs zu sein ;-)





Klar, daß ich auch noch die Basilika angeschaut habe und natürlich hab ich da auch noch eine Kerze für einen lieben Menschen angezündet, liebe Gedanken geschickt (und ein Gebet)



Schade, daß es mittlerweile oft nur noch Blechhülsen in Kerzenform mit Docht gibt, die rußarm brennen sollen. Ich finde, es ist ein ganz anderes Gefühl, eine echte Kerze anzuzünden, aber es kommt ja hauptsächlich auf die Gedanken an ;-) Und diesmal hatte ich Glück und es gab auch Teelichter...



Und zum Abschluß des schönen Nachmittags war ich mit dem Kleinen (der grad als "Einzelkind" daheim ist...) noch beim McDonalds. Wir haben brav die McDonaldsHaus-Kasse gefüllt (bitte immer dran denken, da ein paar Cent oder gar Euros reinzuwerfen! Das ist für SO einen guten Zweck!!!!) Und Dank Gutschein relativ bezahlbar gefuttert :-)) Allerdings war ich - mal wieder - höchst überrascht, wieviel da los ist... mein lieber Scholli, einfach so, unter der Woche....



Und am Freitag gehts dann in die Charlottenhöhle! Da waren wir ja vor einiger Zeit eher zufällig, nun nehmen wir noch zwei Freunde der Kinder mit und gehen nochmal in die Höhle... Da kann man gar nicht oft genug schauen!



Jeanie 05.09.2012, 21.10 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Tatort

Wie find ich denn das?? "Unser" Kluftinger wird Tatort-Kommissar!!!

Sauguat isch des!

Zwei Allgäuer Autoren, Volker Klüpfel und Michael Kobr, haben eine Reihe von "Allgäu-Krimis" geschrieben, mit Kommissar Kluftinger als Hauptfigur, Diese Krimis spielen eben in Kempten, memmingen, Altusried...

Einer der Krimis, Erntedank, wurde bereits verfilmt und war im Bayerischen Rundfunk zu sehen.

Aber der Klufti als Tatort-Ermittler - das find ich schon obergenial! Nächstes Jahr soll gedreht werden und 2012 soll der Tatort dann gesendet werden. Da bin ich ja mal gespannt ob das alles so klappt!

Jeanie 29.07.2010, 09.48 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Mir Memminger

Mir Memminger

Mir Memminger send, wia ma send ,
ons muaß ma schon so lau.
Anschtatt an „Kopf“, hand mir an „Grend“,
weil mir vo Memminga halt send,
i ka des guat verschtauh.
Wenn andre „stehen“, mir tond „schtauh“,
mir send dau it do nobl.
Ond wenn se “gehen”, mir tond “gauh”,
mir kennets zwar au bleiba lau,
da geit´s bei ons koin Hobl.
Schtatt „setzen“, „hocket“ mir ons na,
schtatt „liegen“ tond mir „flacka“.
So Gmüetsausdrück, dia reget a
ond denksch dau in d´r Fremde dra,
dau muaß di´s Hoiweh packa.
Dia fremde Leut hant oft a Gschroi,
went us d´r Haut schier fahra,
wenn mir tond saga nauch d´r Roih:
Katz hocket am Kreatle uf d´r Boi,
foikt mit ma Poppl Gara.
Ond wenn ons mancher holprig fendt,
mir hant koin schleachta Kera:
Wo´s Land durchbraust a solcher Wend,
wo´d Felder gar so bucklet send,
wia soll dau d´Menschheit wera.
Mir send wia onser Iller isch,
beim Sonnaschei so mild.
Ond wir se aschwillt mit Gezisch,
wenn grad d´r Hemmel schtürmisch isch,
send koldrig mir ond wild.
Mir Memminger send, wir ma send,
ons muaß ma scho so lau.


Friedrich W. Hermann

Jeanie 24.07.2010, 01.10 | (8/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Dr Memminger Mau

Unser Städtle hat so viele nette Anektdoten und Geschichten, das fiel mir heute auf, als wir bei der Arbeit über Stadtführung für Besucher geredet haben. Da kam mir die Idee, Euch ab und zu mal eine Geschichte unseres Städtles zu erzählen.....


Dr Memminger Mau

Einst hatten die Ratsherren mal wieder eine feuchtfröhliche Sitzung im Gasthaus Löwen und zwei von ihnen kamen gut angetrunken aus dem Wirtshaus und machten sich auf den Heimweg durch die nächtliche Stadt.... Überall an den Straßen standen damals hölzerne Zuber mt Wasser, um bei Feuer schnell löschen zu können. Am Marktplatz stand ein besonder großes Faß und das Bild des Vollmondes spiegelte sich darin. Da rief der eine Rastherr "Schnell, dr Mau versauft, den miaßet mir retta!" und man rief den Stadtfischer zu Hilfe, damit der mit seinem "Bären", einem Fischernetz, den Mau aus dem Wasser fischen sollte..,. was allerdings bis heute nicht gelang ;-)



Seither ist der Memminger Mau allerdings nicht mehr wegzudenken. Bei der ersten Mondlandung schrieb der damalige Oberbürgermeister einen scherzhaften Brief an die NASA, daß man ja die Memminger gar nicht um Erlaubnis gefragt habe, ob die Amerikaner den Mond betreten dürfen und ob die Stadt wenigstens ein bißchen Mondgestein bekommen könne, damit der Mau auch in seiner Heimat sei... Die NASA bat dann nachträglich um Landeerlaubnis ;-)))), leider wurde bis heute kein Mondgestein geschickt.


Jeanie 24.07.2010, 00.16 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Zufallsspruch:
Wie oft führen zum Reichtum nur die dreckigen Wege!

powered by BlueLionWebdesign
2017
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.









Die wir lieben

sind nur geborgt,

wann sie gehen,

entscheiden wir nicht.

Wir entscheiden,

ob wir die Erinnerung

als Geschenk annehmen wollen







Warum Hexenhaus??? Weil das Häuschen das wir gemietet haben so aussieht. Es ist ein kleines, sehr  verwinkeltes Häusle, hier ein Treppchen, dort ein Absatz, die Zimmer sind winzig und  beim Einzug hatten wir nur 2 Ölöfen und im Bad ein Mordstrum an Boiler, den man erst mal stundenlang einheizen mußte um duschen oder baden zu können. Der Riesengarten steht voller Bäume und Büsche, total wild.

Katja Mattern:
Hallo Jeanie,ich freu mich wieder etwas von D
...mehr

gerhard aus Bayern:
leider habe ich keine mail von dir bekommen.
...mehr

Hanni:
Liebe Jeanie,ich kann mich Angelika nur ansch
...mehr

Angelika:
Habe die wunderschöne Mail bekommen und freue
...mehr

gerhard aus bayern:
super :ok:
...mehr